Making of: Wer kommt zum Treffen? Die einfachste Form der Teilnehmerliste.

Photo by Bruno Kelzer on Unsplash

Aus einem Gag wurde die wöchentliche Emoji-Kombination. In unserer WhatsApp-Gruppe gibt’s Zusagen und Absagen als Emoji.

Update vom 19.09.2021: Seit wir mit über 20 Teilnehmer*innen und geplanten drei Wochenterminen zu tun haben, ist das Abstimmen der Teilnahme schwieriger geworden. Wir überlegen uns daher ein neues System.

Wer an unseren Treffen teilnimmt, kann auf Wunsch auch in unsere WhatsApp-Gruppe. Dort halten wir uns gegenseitig auf dem Laufenden und organisieren – gerade während der zu Corona-Zeiten begrenzten Treffen – wer teilnehmen wird.

Um besser planen zu können, fragen wir 2-3 Tage vor dem Treffen nach, wer denn dieses Mal kommen möchte oder absagt. Die Absagen sind auch wichtig, damit wir wissen, von wem noch eine Antwort aussteht und wie viel Platz wir noch haben. Außerdem signalisiert es den Organisatoren, dass die Person noch „mit dabei ist“. Denn wer lange nichts mehr von sich hören lässt, bei dem kann man auch mal nachhaken, ob alles in Ordnung ist.

Kurzum: Wir küren zwei Emojis als Zu- bzw. Absage. Und das funktioniert erstaunlich gut:

Screenshot unserer WhatApp-Gruppe

Meistens passen die Emojis thematisch zusammen oder erzählen einen kleinen Witz, wie hier bspw. die Raupe (Absage), aus der ein Schmetterling wird (Zusage).

Weitere Kombinationen waren bereits:

🦄 ich komme
🐴 ich komme nicht

🥵 ich komme
🥶 ich komme nicht

😈 ich komme
👿 ich komme nicht

und der Favorit dieses Autors, weil besonders verwirrend durch die verkehrte Ampel-Farbcodierung
🍎 ich komme
🍏 ich komme nicht