Aus unserer Selbsthilfegruppe: Das Themen-Glas

Seit ein paar Treffen hat unsere Selbsthilfegruppe ein Themen-Glas, das eins unserer Gruppenmitglieder fleißig mit kleinen Zettelchen gefüllt hat.

Unsere Treffen beginnen, nach dem Organisatorischen, mit einer kurzen Runde, wie es uns geht. Eine ausführlichere Beschreibung findest du im Artikel: Aus unserer Selbsthilfegruppe: Was erwartet mich als Neuankömmling?

Auch schön und hoffentlich gar nicht so selten: Keiner der Gruppenteilnehmer hat ein Thema, das ihn akut beschäftigt. Oder möchte seine Gedanken im Moment noch nicht mit der Gruppe teilen.

Dann kommt das Themen-Glas zum Einsatz.

Unsere Selbsthilfegruppe hat den Anspruch, dass jeder von uns für sich und mit den anderen zusammenarbeitet, Halt und Trost findet oder neue Perspektiven entwickelt. Das Themen-Glas ist dann wie eine kleine Lostrommel mit Themen wie „Verantwortung“, „Schmerz“, „Verzeihen“, „Glück“, „Freude“, „Selbstwert“ und vielen anderen.

Let’s talk about it! Das Motto, mit dem unsere gläserne Lostrommel beschmückt ist.

Wir ziehen ein Thema und wir tauschen uns ganz bewusst über das Thema aus, setzen uns mit uns und den Meinungen der anderen auseinander und haben dabei die Chance, durch die Teilnehmer der Gruppe etwas zu lernen oder den anderen mitzugeben.

Und entkommen ganz nebenbei der Situation, dass eine Gruppe Depressiver sich peinlich anschweigt. 😉

Aber ernsthaft: Das würde selbst ohne Themen-Glas nicht passieren 😊.